Der Club der Agrardiplomaten in Deutschland ist eine multinationale Vereinigung von diplomatischen Vertretern, die an den ausländischen Botschaften in Berlin tätig sind und dort den Bereich Landwirtschaft betreuen. Der Club dient als Plattform zum Informations- und Erfahrungsaustausch, insbesondere mit Akteuren der deutschen Agrarpolitik.

 

Der Club organisiert Veranstaltungen mit u.a. Vertretern der Bundesministerien und Länderministerien, der parlamentarischen Ausschüsse, und deutschen Verbände und Institutionen. Im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe - die sogenannten “Stammtische” - führt der Club Diskussionen durch, bei denen aktuelle Themen zur Sprache kommen, wie beispielsweise die Positionierung Deutschlands zur GAP, Tierhaltung, oder erneuerbare Energien in der Landwirtschaft.

 

Jährlich finden in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, dem Zentralverband Gartenbau sowie dem Deutschen Bauernverband, mehrere Informationsfahrten in die verschiedenen Bundesländer statt.